Alle Beiträge von regina

FroBo live vom 29. Sonntag im Jahreskreis (20. 10. 2019)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

 

Heute ist „Sonntag der Weltkirche“ (auch „Weltmissionssonntag“). Wir dürfen uns daran erinnern, dass wir in ein vielfältiges Miteinander eingebunden sind – und wir erst in der bunten Vielfalt das Antlitz Gottes widerzuspiegeln vermögen.

Dazu gibt es Kollekten in unseren Kirchen: Sie ermöglichen, dass die jungen Kirchen in den ärmsten Ländern der Welt leben und weiter wachsen können. Neben der Grundversorgung werden pastorale und soziale Projekte finanziert, wie zum Beispiel der Bau von Kirchen, medizinischen Versorgungsstationen und Zentren für Benachteiligte, Bildungsinitiativen sowie die Ausbildung von Priesteramtskandidaten und Katechisten.

Jedes Gebet und jeder Euro dienen dazu, dass sich in einem Land des Südens Priester, Ordensschwestern und Laien für ihre Mitmenschen einsetzen können. Vor Ort bewegen unsere kirchlichen Partner viel. Durch Ihre Unterstützung sind Sie nahe bei den Menschen und helfen jenen, die es am meisten brauchen. Weitere Infos: www.missio.at

Da passt es gut, dass wir in den biblischen Texten erinnert werden, wie wichtig es ist, um solcherart auch zu beten…

 

Rückblick Pfarrklausur Fr, 11. – So, 13. 10. 2019:

3 Tage waren unsere Mandatare/innen aus Pfarrgemeinderat (PGR), den 4 Gemeindeausschüssen (GAs) , dem Vermögens-Verwaltungs-Rat (VVR) gemeinsam mit unserem Pastoral-Team unterwegs, um unsere Pfarr-VisionJesu FROHE BOTSCHAFT gemeinsam LEBEN!“ in die Wirklichkeit der Umsetzung überzuführen.

Neben ganz konkreten Initiativen und Projekten (Berichte folgen laufend demnächst) auf gemeinsamer Pfarr- sowie Pfarrgemeinde-Ebene war insbesondere der „gemeinsame Drive“ spürbar: „… es wurde uns immer wieder bewusst, welche großen Ressourcen, ja ‚menschliche Geschenke‘ in unseren Pfarrgemeinden – oft still im Verborgenen – vorhanden sind“, wie es PGR-Leiterin Susi Reichard beschreibt.

Gemeinsam wurde wieder einmal erlebt (nicht nur kognitiv erfasst), dass das größere Miteinander einfach vielfältige Vorteile für alle bringt – darin liegt wohl der größer Wert: Im dieserart Zusammenwachsen: „Ein äußerst harmonisches, achtsames, fröhliches Miteinander bei den Begegnungen, Gesprächen, beim wärmenden Lagerfeuer, bei den köstlichen Essenspausen, beim Arbeiten an der Pfarrvision.“… war spürbar (wie es die Eli-GA-Leiterin Regina Tischberger beschreibt.

Nach und nach werden wir jetzt konkrete Projekte und Umsetzungen angegangen.

Außerdem gab es (nach allen Schwierigkeiten nun endlich abgeschlossenen Finanz-Beschlüssen im VVR) eine Gesamt-Übersicht über die Pfarrfinanzen, Berichte von Peter Tschulik (Delegierter unseres Dekanates in den Diözesanen Vikariatsrat) über die diözesanen Neuentwicklungen und den Start des Vikariatsrates, sowie vielfältige Informationen.

Fotos und Bericht HIER!

 

Noch eine Chance… Es gibt wieder das Angebot für Poloshirts mit Pfarrlogo. Die Fair-Trade-Polos kosten € 30,- pro Stück, es gibt sie wieder in bordeaux oder grau.

Es gäbe auch die Möglichkeit, das Logo auf ein Kleidungsstück eigener Wahl, das Ihr uns bringt (z.B. Kapuzenshirt, Kindershirt, Schal, …) sticken zu lassen; Preis dafür etwa € 6,- bis € 10,-.

Bestellungen und Fragen bitte bis Mo, 28. 10. 2019 an das Pfarrbüro St.Florian (Ulli Flamm) oder an Stefan Wallisch (Stefan.Wallisch@zurFrohenBotschaft.at).

 

In unserer St.-Elisabeth-Kirche steht für 2 Wochen (19. – 31. 10. 2019) die Wanderausstellung „50 Jahre Vikariate“. Damals wurde unsere extrem große und vielfältige Diözese aus guten Gründen in 3 Gebiete unterteilt – um dort der jeweils spezifischen Lebens- & Pastoral-Situation besser entsprechen zu können:

         *) Nord-Vikariat (Weinviertel, das „Vikariat unter dem Manhartsberg“)

         *) Süd-Vikariat (Industrieviertel, das „Vikariat unter dem Wienerwald“)

         *) … und unser  Vikariat Wien (Stadtbereich Wien samt Klosterneuburg).

Durch Jahrzehnte wurde das diözesane, pastorale Wirken dadurch übersichtlicher und situationsgerechter. Eine Wanderausstellung dokumentiert dies sehr gut à Sie steht für 14 Tage in St. Elisabeth, wo sie tagsüber (die Kirche ist da immer offen) in Ruhe angesehen werden kann!

 

Gemeinsame Aktion unserer Pfarre zur Frohen Botschaft: „Wärmestube St. Florian 2020“

Für unser gemeinsames pfarrliches Anliegen, die Wärmestube, suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter/innen für die Vor- und Nachbereitung sowie die Betreuung der Gäste. Unsere Gäste sind Obdachlose, Menschen, die sich Wärme und Essen nicht leisten können sowie einsame Menschen.

Die Wärmestube findet an den Donnerstagen im Februar und März 2020 im Florianisaal (Pfarrgemeinde St. Florian) statt, daher der Name. Unabhängig davon arbeiten Ehrenamtliche aller vier Pfarrgemeinden dabei mit.

Wir suchen Frauen und Männer, die mithelfen können und wollen, sei es halb- oder ganztags, einmal, mehrmals oder jedes Mal …

Bei der Arbeit geht es vom Brote streichen, Kaffee/Tee kochen, Suppe wärmen und austeilen, Abwasch (Geschirrspüler vorhanden), bis hin – wenn von den Gästen gewünscht – zum Gespräch mit ihnen.

Eine Vorbesprechung und die Einteilung finden am Do, 14. 11. 2019,  15-18 Uhr im Florianisaal (Wiedner Hauptstraße 97, Eingang vom Kirchenplatz), statt.

Bitte meldet Euch bei Elisabeth.Wlaschuetz@zurFrohenBotschaft.at,  Sie beantwortet vorab auch gerne Fragen. Dafür bitte um Tel.-Angabe, danke.

Es wird langsam kalt… Habt Ihr die Nummer des Caritas-Kältetelefons auf eurem Handy gespeichert? Es ist ganz einfach und kann so viel helfen: Ab 2. 11. 2019 sind Caritas-Helfer/innen 24/7 erreichbar, um Hinweise zu obdachlosen Menschen entgegenzunehmen, die draußen erfrieren könnten. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Menschen die Tel-Nummer 01 / 480 45 53 im Handy speichern (und ggf. verwenden), umso zuverlässiger können die StreetworkerInnen obdachlose Menschen möglichst zeitnah mit winterfesten Schlafsäcken und Winterkleidung in Wien versorgen. In medizinischen Notfällen bitte aber immer die Rettung rufen.

Unsere gemeinsame, offene Bibelrunde mit Kaplan Albert läuft gut dahin – div. Infos HIER!

Beachte: 2 Änderungen:

*) Aufgrund einer Terminkollision musste der Novembertermin verlegt werden, und zwar auf Sa, 9. 11. 2019, nach der Abendmesse (ca. 19:15 Uhr) in St. Elisabeth.

*) Und: Das Treffen am 6. 12. 2019 St. Elisabeth wurde vom Pfarrsaal in das Elisabethzimmer verlegt.

Die aktualisierte Terminübersicht findet sich HIER!

 

Diverse Infos:

Nadja Henrich (GA-Leiterin Flo), Susi Reichard (PGR-Leiterin) und Wolfgang Zecha (GA-Leiter Thek) haben diese Woche den Leitungskurs unserer Diözese abgeschlossen – danke für die erneut viele Zeit, die Ihr im vergangenen Jahr hier investiert habt und Gratulation!

Angebot Theologische Kurse: Mit November starten die neuen Kurse (Anmeldeschluss: 31. 10. 2019). Es gibt vielfältige und hochwertige Angebote zur Weiterbildung. Alle Infos dazu unter https://www.theologischekurse.at

So, 27. 10. 2019: Ende der Sommerzeit!

Willkommen um 9:30 Uhr zur Messe in St. Florian mit Einladung zum Empfang der Krankensalbung!

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

2019_10_20 Fürbitten 29. So im Jk, Lj C

Abwesenheiten diese Woche: Pfarrer Gerald Gump ist Di-Do auf Urlaub; Kaplan Albert Reiner Di – Do auf Fortbildung.

Blick voraus: Einladung zum Familiennachmittag Sa, 9. 11. 2019 in St. Florian / Florianisaal – Wir forschen: Was haben Heilige mit Namenspatronen zu tun? Und wer oder was sind Namenspatrone? Trägst Du einen Namen? Natürlich gibt’s auch wieder unsere beliebten Kreativstationen! Anmeldung erforderlich – siehe Einladung! Weitere Infos HIER!

 

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Heute Sa, 19. 10. 2019 hat Sonja Geburtstag. Herzliche Gratulation  und Dir ein gesegnetes, neues Jahr!

In unserer St.-Elisabeth-Kirche steht die Wander-Ausstellung „50 Jahre Vikariate“ – und kann für 14 Tage in Ruhe tagsüber angesehen werden (Näheres: siehe oben).

Osternacht in den Morgenstunden: Wir (GA-Eli) überlegen, die Osternachtsfeier in den aufgehenden Morgen (Beginn ca. 5 Uhr) zu verlegen. Es ist der „eigentliche Termin“: Wir feiern Auferstehung hinein in den aufgehenden Morgen (statt danach in der Dunkelheit schlafen zu gehen); anschließend Fest-Frühstück (keine weitere Vormittagsmesse bzw. Vormittags-Hochamt).

Was sagt Ihr dazu? Wir bitten um zahlreiche Rückmeldungen bis So, 3. 11. 2019:

*) … persönlich an die GLT-Mitglieder Elisabeth Cargnelli, Pfarrer Gerald Gump, Regina Tischberger, Sonja Tischberger, (Kaplan Albert Reiner), oder

*) … via eMail an GA-Leiterin Regina (Regina.Tischberger@zurFrohenBotschaft.at), oder

*) … mittels Plakat in unserer Kirche (dort gibt es 3 Rubriken: Was spricht dafür? / Was spricht für die bisherige Form (22 Uhr)? / Ideen, Anregungen, Anmerkungen).

Weiters war im Gemeinde-Leitungs-Team St. Elisabeth (GLT-Eli) am Mittwoch:

*) Weiterarbeit an der Dynamik der Pfarr-Klausur – Näheres folgt.

*) Eine Überlegung: Die 10:30-Uhr-Sonntagsmesse auf 11 Uhr zu verlegen (mehr „Luft“ zwischen den Gottesdiensten, zelebrierender Priester kann danach auch Kontakt mit den Mitfeiernden pflegen, nicht so „dicht“ bei div. technischen Umstellungen zwischen den beiden Gottesdiensten, … ) – dieser Anregung wollen wir nach der Osternachtsfrage im intensiven Gespräch mit der Pfarrgemeinde nachgehen.

*) Wir stellen unser Pfarrsaal-WC dem Obst-Hunger-Stand (Kaffee-Stand gegenüber) zur Verfügung, die dafür für die tägliche Reinigung sorgen. Obst Hunger arbeitet ganz intensiv im Sinne der Schöpfungsverantwortung und Nachhaltigkeit (entspricht unserer Pfarrvision Programmpunkt 6: „Wir übernehmen Verantwortung für Schöpfung und Gesellschaft“)

*) Im November werden das Elisabeth-Zimmer (neue Beleuchtung & Bilder, Durchbruch des Eingangs gegenüber Büro, neue Vorhänge) und das Besprechungs-Zimmer (Beleuchtung & Vorhänge) neu und heimeliger umgestaltet.

*) Für unser Patroziniumsfest So, 17. 11. 2019 (St. Elisabeth-Fest) brauchen wir noch Mitwirkende bei der Agape – wer sich das vorstellen kann, bitte bei Regina Tischberger oder Pfarrer Gerald melden.

In unserer Kapelle gibt es jetzt auch eine Lied-Nummern-Tafel… – es geht damit einfacher!

Was kommt…

Sa, 19. 10. 2019, 10:30 Uhr: Taufe Johannes 

Heute So, 20. 10. 2019 nach allen Messen: Missio-Sammlung für die Weltkirche (Näheres: siehe oben)

         Im Zuge der 9-Uhr-Messe wird Maximilian getauft (dafür zu Gast: Kaplan Hannes Grabner, der aus unserer Pfarre stammt – Priesterweihe vor einem Jahr).

Do, 24. 10. 2019, 15 Uhr: LIMA-Trainingsgruppe im Elisabeth-Zimmer / Pfarrhaus

19 Uhr: Klub-Treffen im Elisabeth-Zimmer / Pfarrhaus

Fr, 25. 10. 2019, 18 Uhr: Seelenmesse für unsere Verstorbene Angela Fischer in unserer Kapelle

Sa, 26. 10. 2019, 11 Uhr: Tauffeier Celena-Kimberly & Noel 

18 Uhr: Sonntag-Vorabend-Messe

So, 27. 10. 2019, 9 + 10:30 Uhr: Sonntagsmessen.

         An diesem Wochenende ist die Kollekte wieder unserem barrierefreien Zugang gewidmet.

St. Florian:

Heute So, 20. 10. 2019, 9:30 Uhr: Kirchweihfest – musikalisch gestaltet durch unseren Kirchenchor.

Nach dem Gottesdienst bitten wir um Ihre Geldspenden für die „Le+O-Aktion“.

Anm.: Bei uns wird der „Sonntag der Weltkirche“ auf So, 27. 10. 2019 verlegt.

Und: Heute hat Laurenz Geburtstag: Alles Gute und Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Mi, 23. 10. 2019, 15.30-16.30 Uhr: Kinderbibelstunde im Kleinen Saal.

Fr, 25. 10. 2019, 18 Uhr: Rosenkranzgebet in der Kirche.

Sa, 26. 10. 2019, Nationalfeiertag: 8 Uhr: Messe in unserer Kirche

So, 27. 10. 2019, 9.30 Uhr – Wir feiern den Sonntag der Weltkirche  (auch „Weltmissionssonntag“ – Infos zur Kollekte: Siehe oben).

Dazu: Herzliche Einladung zur Krankensalbung.

St. Thekla:

So, 20. 10. 2019: Sonntag der Weltkirche („Weltmissionssonntag“) mit „missio“-Sammlung (Opferstock in der Kirche) – siehe oben.

9:30 Uhr: Familienmesse zum Weltmissionssonntag

         anschließend: Vanakkam-Verkaufsstand am Kirchenplatz, sowie

                   Ministranten-Stunde in der Kapelle

Fr,  25. 10. 2019, 15 Uhr: Messe im Pensionistenwohnhaus Wieden

So, 27. 10. 2019: 9:30 Uhr: Kinderwortgottesdienst in der Kapelle

Dazu an diesem Sonntag: Sammlung für den Schallschutz im Pfarrsaal: Besucher/innen z. B. unseres Pfarrcafés wissen es zu schätzen: Der im Sommer aufgebrachte schallabsorbierende Anstrich des Plafonds hat den Lärmpegel im Pfarrsaal deutlich gesenkt. Das hatte auch seinen Preis: wir haben € 12.519,- dafür bezahlt. Wie bereits angekündigt bitten wir am So, 27. 10. 2019 bei einer Zwecksammlung um Eure Spende als Beitrag zur Finanzierung dieser Maßnahme. Ihr könnt Eure Spende auch auf das Pfarrkonto (lautend auf „Pfarre zur Frohen Botschaft“, IBAN AT23 2011 1000 0318 8140, Verwendungszweck: „St. Thekla: Schallschutz Pfarrsaal“) überweisen (Diesen Zweck bitte unbedingt angeben!).

Wieden-Paulaner:

Was war:

Auf unserer Pfarr-Klausur war eine großartige Aufbruchsstimmung für unsere Pfarrgemeinde spürbar – wir wollen vielfältige Initiativen setzen, um unsere Pfarrgemeinde (samt Kirche) noch intensiver zu öffnen. Demnächst werden wir auch unsere bei der Klausur fehlenden GA-Mitglieder in diese Dynamik mit herein holen. Nähere Infos folgen!

Am Di, 15. 10. 2019 war in unserer Männerrunde eine interessante Diskussion über unsere Pfarrvision. Das, was in der Gemeindeausschuss-Sitzung (GA-Wied) am 3. 10. 2019 von Erik Kühnelt-Leddihn präsentiert worden war (GEMEINSAM – WEGE – GEHEN) wurde auch hier vorgestellt und die 12 Teilnehmer in der Männerrunde haben ihre persönlichen Prioritätenpunkte abgegeben.

Als Themenpool für die nächsten Männerrundentermine wurde die Amazonas-Synode gewählt (in der Hoffnung, dass bald auch der Text der Beschlüsse in deutscher Sprache veröffentlicht werden würde), und es wurde beschlossen, im Advent den Punsch-Stand vor der Kirche an bestimmten Tagen im Advent von der Männerrunde zu betreiben, insbesondere am So, 8. 12. 2019, wenn am Abend um 19.30 in der Kirche ein Adventbenefizkonzert zugunsten der Orgelrenovierung abgehalten wird.

Am Mi, 16. 10. 2019 war Elternabend der Erstkommunionvorbereitung – 12 Personen waren mit dabei. Es wurde beschlossen, dass Anmeldungen noch bis Ende Oktober entgegengenommen werden, und danach der Plan der Vorbereitung (Tag, Zeitpunkt, Gruppen usw.) erarbeitet wird.

Vergangenen Do, 17. 10. 2019, 15-17 Uhr war wieder vor der Paulanerkirche (Irene-Harand-Platz) die Veranstaltung „Paulaner im Gespräch“ (gestaltet durch die Männerrunde unserer Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner); es kamen nicht sehr viele Leute, aber mit den wenigen, die kamen, ergaben sich sehr  interessante Gespräche.

Was kommt:

So, 20. 2019: Sonntag der Weltkirche

Mi, 23. 10. 2019, 19.30 Uhr: Elternabend zur Firmvorbereitung im Theresiensaal .

Fr, 25. 10. 2019, 9.15 Uhr: Erntedankfest im Kindergarten (Waaggasse).

Sa, 26. 10. 2019, 18:30 Uhr: Sonntag-Vorabend-Messe für unser Vaterland (Nationalfeiertag)

Ich wünsche Euch gute, herbstliche Tage!

Euer

Pfarrer Gerald

Pfarrklausur 11. bis 13. 10. 2019 – Jesu FROHE BOTSCHAFT heute LEBEN

41 Mandatare der 4 Gemeindeausschüsse/des PGR/VVR und des Pastoralteams vertieften sich mit 2 Begleiter/innen dieses Wochenende in die Pfarrvision.

Gemeinsam gingen wir der Frage nach, wie die Pfarrvision auf Pfarr- bzw. Gemeindeebene konkret werden kann. Am Marktplatz der Ideen zeigte sich ganz deutlich der Wunsch, Jesu Frohe Botschaft nach außen zu tragen und dafür auch neue Wege zu gehen – durchaus kreativ: Was sich wohl hinter der Idee „Vergib dem Karlsplatz“ versteckt?

Aber auch eine Feier des Jahreswechsels in St. Florian oder vertiefende Bibelangebote wie zB Abende mit Bibliolog in St. Thekla werden geplant.

Über allem stand stark die Erfahrung der Gemeinschaft, des beschenkt Seins und der Dankbarkeit.

Wir hoffen, dass wie an diesem Wochenende immer wieder und immer mehr Jesu FROHE BOTSCHAFT heute erLEBbar wird!

Fotos: St.Wallisch

FroBo live vom 28. Sonntag im Jahreskreis (13. 10. 2019)

FroBo live vom 27. Sonntag im Jahreskreis (6. 10. 2019)

Jesu FROHE BOTSCHAFT heute LEBEN – Pfarrfest 2019

Der Titel unserer Pfarrvision „Jesu FROHE BOTSCHAFT heute LEBEN“ war auch das Motto des diesjährigen Pfarrfestes 2019.

In einem gemeinsamen Gottesdienst aller 4 Pfarrgemeinden zusammen mit den burgenländischen Kroaten und der lateinamerikanischen Gemeinde wurde unsere Pfarrvision offiziell vorgestellt und beim anschließenden Pfarrfest nach außen getragen.

So wurde nach dem Erläutern der einzelnen Punkte der Pfarrvision eingeladen, die eigene Bereitschaft zum Verwirklichen durch eine Tauferneuerung zum Ausdruck zu bringen. Auch in der Kirche waren die einzelnen Punkte sehr präsent. Besonders bemerkenswert waren die über 60 Mitwirkenden(!) beim Gottesdienst.

Beim anschließenden Feiern am Pfarrplatz, das bewußt als Ökoevent gestaltet war, kamen dann alle ins Gespräch. Auch unsere Bezirksvorsteherin stattete uns einen Besuch ab.

Hier ein paar Fotos (Fotos von Andreas Robanser):

Video von Tomislav Josipovic: HIER
Fotos von Tomislav Josipovic:

FroBo live vom 26. Sonntag im Jahreskreis (29. 10. 2019)