FroBo live vom 29. Sonntag im Jahreskreis (22. 10. 2017)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Hier der neue „FroBo live“!

 

Das wichtigste „Großereignis“ der letzten Zeit war natürlich unsere große Klausur von Pfarrgemeinderat (samt Pfarr-Leitungs-Team), der 4 Gemeindeausschüsse (samt 4 x Gemeinde-Leitungs-Teams), Vermögensverwaltungsrat und Pastoral-Team Fr, 13. – So, 15. 10. 2017 (eine Übersicht über die Mitglieder von PGR und der 4 GAs findet sich HIER) .

PGR 2017_10_01 – Plakat

GA Wieden-Paulaner 2017_10_01 – Plakat

GA St Thekla 2017_10_01 – Plakat

GA St Florian 2017_10_01 – Plakat

GA St Elisabeth 2017_10_01 – Plakat

Etwa 50 Verantwortliche waren in intensiven Beratungen über Gegenwart und Zukunft unserer Gemeinden, sowie der gemeinsamen Pfarre – mit dem Haupt-Ergebnis, dass wir als Pfarre und in den 4 Gemeinden wirklich gut näher zusammen gewachsen sind.

Nach allen Umstellungen der letzten Zeiten ist sinnvollerweise im Hinblick auf die nächsten Jahre jetzt kein großartiges Neuprojekt das Ergebnis, sondern eine Sensibilisierung/Vertiefung in verschiedenen Linien – u. a.:

*) jede Gemeinde schärft ihr Profil, setzt Schwerpunkte

*) Offensein (-Werden) für Neue

*) Wertschätzender Umgang

*) Initiieren eines Besuchsdienstes für Menschen, die nicht mehr kommen können

*) Sorge, dass Spiritualität bei uns gut aufgehoben ist

*) Sorge um 20-40jährige (die bei uns überwiegend fehlen)

*) Neugestaltung unserer Räume: Was gilt es hier einladender zu gestalten?

*) Was wollen wir beenden (weil – so gut es auch war – jetzt nicht mehr passt / zieht); um wieder Kraft & Zeit für Neues zu bekommen?

*) offener „Kurs Mission und Dialog“ an 7 Montagen im Jänner + Februar (+ 1 Woe)

*) Glaubensabende in der Österlichen Bußzeit (wie letztes Jahr)

Alle Ergebnisse werden jetzt durch unser Pfarr-Leitungs-Team (Sitzung am kommenden Freitag) geordnet und gefertigt und dann an PGR & GAs zur Weiterbearbeitung übergeben.

Fotos und Berichte von der Klausur demnächst auf unserer Pfarrhomepage http://Pfarre.zurFrohenBotschaft.at

 

Daraus gleich das erste Projekt: Besuchsdienst – Füreinander da sein ergibt ein Miteinander – gemeinsam in allen 4 Pfarrgemeinden:

Wer macht mit? Ehrenamtliche Tätigkeit, die Arbeit macht und Freude bringt.

Wir wollen Menschen besuchen, die nicht mehr zu Gottesdiensten oder Veranstaltungen kommen können.

Was ist dafür nötig?

Regelmäßig Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen.

(Zur Vorbereitung der Tätigkeit wird eine professionelle Einführung (ca. 3 Stunden) Ende Nov. geplant.

Genauer Termin und Ort wird noch erarbeitet und später per eMail bekannt gegeben.

Wer sich vorstellen kann, bei dem Besuchs-Dienst-Service der Pfarre zur Frohen Botschaft mitzumachen, meldet sich bitte bei: Elmar.Bamberg@zurFrohenBotschaft.at

 

Information 2 werdende Diakone für unsere Pfarre:

24 (überwiegend verheiratete) Interessenten wurden vergangenen Mo, 16. 10. 2017, ins Seminar für die Ständigen Diakone der Erzdiözese Wien und der Diözese Burgenland aufgenommen. Darunter sind 2 Männer aus unserer Pfarre: Georg Walpitscheker (St. Elisabeth) und Pastoralassistent Paul Hösch.
8 Monate berufsbegleitende Ausbildung haben die Männer bereits hinter sich. Sie treffen sich in der Regel zu einem Ausbildungsabend pro Woche und einigen Studien- oder Exkursionstagen pro Semester (diesen Samstag z.B. ins Gefängnis). Dazu kommen Treffen in Kleingruppen und eine Sommerstudienwoche pro Jahr.
Die Ehefrauen sind bei fast allen Treffen miteingeladen und bereichern die Ausbildung. Auf der Sommerstudienwoche sind auch die (minderjährigen) Kinder oder Enkelkinder mit dabei.
Nach insgesamt drei Jahren können die Bewerber zur Weihe zugelassen werden („Feier der Admissio“). Die Diakonenweihe ist für Oktober 2020 avisiert.
Unterstützen wir die Bewerber auf ihrem herausfordernden Weg mit unserem Gebet!

 

Es ist seit vorgestern intensiv in den Medien: Eine kleine Gruppe in unserer Kirche macht mit viel Getöse Stimmung gegen den Kurs unseres Papstes Franziskus. Tomas Halik (Prag, Religionsphilosoph und Templetonpreisträger 2014) und Paul M. Zulehner (Wien, Pastoral-Theologe) haben daraufhin einen offenen Solidaritäts-Brief an Papst Franziskus verfasst. Für diesen gibt es bereits nach wenigen Tagen aus der ganzen Weltkirche Unterzeichnende – innerhalb weniger Tage über 15.000 aus aller Welt.

Alle, die sich anschließen wollen, finden den Brief samt Möglichkeit zur Unterzeichnung auf www.pro-pope-francis.com

 

Heute ist Sonntag der Weltkirche (auch „Weltmissions-Sonntag“ – in St. Florian wird er auf den Folgesonntag = 29. 10. verschoben). Wir sammeln im Umfeld all unserer Gottesdienste – mit diesen Spenden wird via Missio die Grundversorgung von 1.100 wirtschaftlich armen Diözesen im Süden sicher gestellt. Unsere Kirche ist mittlerweile auf allen Kontinenten „heimisch“ geworden: jedes Jahr entstehen zehn neue Diözesen. Dort, wo der Same des Glaubens noch jung ist und wächst, braucht es viel wirtschaftlicher Unterstützung durch uns…  Vergelt’s Gott im voraus!

 

So, 5. 11. 2017, 9 Uhr in St. Elisabeth: Messe mit besonderem Einbezug von (halb-)runden und anderen Ehejubilaren: Alle sind dazu herzlich willkommen. Paare sind dann nach der Messe eingeladen, sich nochmals persönlich segnen zu lassen; bitte kommt und feiert mit 

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden

St. Elisabeth:

Diesen Fr bis So ist unser Chor auf Chor-Wochenende – wir wünschen eine kreative, lehrreiche und genussvolle Zeit!

Unsere Erstkommunions-Vorbereitung hat mit 19 Kindern begonnen – unsere Vorbereitung auf die Firmung mit 17 Jugendlichen – wir wünschen Gottes Segen!

Foodsharing – nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln: Der Verein „Foodsharing“ ist dabei, in unserem Hof (zwischen Pfarrsaal und Schule) einen offen zugänglicher Eiskasten & Lebensmittelkasten zu errichten. Wir stellen Platz & Strom zur Verfügung – die Betreuung liegt beim Verein. Es gibt schon über 30 vergleichbare Stellen in Wien mit folgenden Erfahrungen:

*) Nach kurzer Zeit „läuft“ das von selbst

*) Bringer/innen von Lebensmittel sind Leute, die großen Wert darauf legen, dass keine Lebensmittel weggeworfen werden; und jene, denen etwas „übrig bleibt“ (z. B.: vor einer Reise; Wahrnehmung: „Das werd‘ ich in den nächsten Wochen eh nicht essen, …“)

*) Holer/innen von Lebensmittel sind Leute, die einerseits (wie oben) großen Wert darauf legen… , sowie wirtschaftlich Schwache (Arme, Menschen mit zu geringem Einkommen, Obdachlose, …)

Vorteile für uns / Motivation:

*) nachhaltiger Umgang mit Lebensmittel wird gefördert

*) kostenlose Lebensmittel für wirtschaftlich Schwache

… also: sehr direkt in der Spur Jesu (vgl. Papst Franziskus: Laudato Sii)

Für diesen Herbst war der Bau eines barrierefreien Zugangs in unsere St.-Elisabeth-Kirche geplant – doch: Der Behörden-Dschungel verzögert das Projekt, sodass es nicht mehr vollständig vor dem Winter abzuwickeln ist. Daher haben wir den Baubeginn ins Frühjahr (Start Oster-Mittwoch, 4. April) verlegt.

 

Die kommende Woche & Zeit:

So, 22. 10. 2017, 9 Uhr Messe: Musik-Mitgestaltung durch einen Chor aus England

                12 Uhr: Taufe Elisabeth Meierschitz; 15 Uhr: Taufe Sophie Leitner

17 Uhr: Orgelkonzert mit Franz Danksagmüller

Diese Woche ist Di, 24. + Fr, 27. 10. unser Büro in St. Elisabeth geschlossen.

Di, 24. 10. 2017, 18:15 Uhr: Einladung zu „Byzantinischer Vesper in deutscher Sprache“ (ein Teil unserer großen, katholischen Kirche) in unserer Kapelle: Eine Gruppe Betender dieser Feier-Art sucht einen Ort, wo sie regelmäßig So 18 Uhr ihren Gottesdienst feiern können. An diesem Abend können wir (offen für alle) dieses Feiern kennenlernen.

19 Uhr: Gemeindeausschuss – erste TOP: Vorstellen der byzantinischen Feier-Tradition – Diskussion, ob wir ihnen regelmäßig Gastfreundschaft gewähren können.

Ebenso 19 Uhr: Caritas-Team im Pfarrhaus

Do, 26. 10. 2017: Nationalfeiertag; 8 Uhr Messe in unserer Kapelle

Sa, 28. 10. 2017, 14 Uhr: Tauffeier Edith Untersmayr und Balthasar Wimmer

In der Nacht von Samstag auf Sonntag endet die Sommerzeit – Uhren werden um 1 Stunde zurückgestellt!

So, 29. 10. 2017, 12 Uhr: Tauffeier Matthias Roisz

 

Vorausblick: Allerheiligen & Allerseelen:

Di, 31. 10. 2017, keine 8-Uhr-Messe, 18 Uhr Fest-Vorabend-Messe

Mi, 1. 11. 2017 – Hochfest Allerheiligen: Festmesse um 9:30 Uhr

Do, 2. 11. 2017 – Gedenktag Allerseelen: 18 Uhr Requiem für die Verstorbenen (insbesonders des letzten Jahres).

                Wer möchte, dass verstorbener Angehören namentlich gedacht wird: Bitte im Pfarrbüro oder bei Pfr. Gerald melden!

 

St. Florian:

So, 22. 10. 2017, 9.30 Uhr: Hl. Messe , Feier des Kirchweihfests mit musikalischer Gestaltung durch unseren Kirchenchor: Missa in G von G.I: Hufschmid; Geldsammlung für LEO-Projekt

                                (Der Sonntag der Weltkirche wird bei uns am So, 29. 10. gefeiert!).

19.00 Uhr Abendmesse (für insbesonders 20-40jährige)

Vorausblick: Mi, 1. 11. 2017 – Hochfest Allerheiligen: Festmesse um 9:30 Uhr

Do, 2. 11. 2017 – Gedenktag Allerseelen: 18:30 Uhr Requiem für die Verstorbenen (insbesonders des letzten Jahres)

                Wer möchte, dass verstorbener Angehören namentlich gedacht wird: Bitte im Pfarrbüro oder bei Pfr. Gerald melden!

„Lasst Florian strahlen“: Sa, 4. 11. 2017, ab 10 Uhr: Bitte um Mithilfe in St. Florian beim gemeinsamen putzen, ausmisten, reparieren, …

Wir brauchen viele helfende Hände von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Pfarr-Engagierte, „Gäste“, Voll-Fitte, Teils-Eingeschränkte… – jede/r ist willkommen!

10-18 Uhr wird gearbeitet, um 18 Uhr lassen wir den Tag mit einem gemütlichen Abendessen & Feiern ausklingen!

Bitte helft mit – Danke!

Anmerkung: Toll ist’s, wenn möglichst viele vorher im Pfarrbüro (oder einem unserer Verantwortlichen) kundtun, dass und wann sie dabei sind (inkl: „mit Mittagessen“ bzw. „auch am Abend dabei“) – das erleichtert die Organisation. Wobei: Wer nicht angemeldet ist, ist genauso willkommen!

Do, 26. 10. 2017, Nationalfeiertag; Hl. Messe um 7 Uhr

Fr, 27. 10. 2017, 18 Uhr: Rosenkranzgebet in der Kirche

So, 29. 10. 2017, 9.30 Uhr Hl. Messe – wir feiern den „Sonntag der Weltkirche

19.00 Uhr Abendmesse

 

St. Thekla:

So, 22. 10. 2017 – Sonntag der Weltkirche; um 9:30 Uhr spezielle Messe mit P. John Bosco Joseph SP (Nachprimizmesse); anschl. Primizsegen

P. John Bosco Joseph SP stammt aus der Provinz Kerala in Südindien. Dort trat er 2001 nach der Matura in den Piaristenorden ein. Nach dem Bachelor in Englischer Literatur und in Philosophie kam er 2011 nach Wien in das Klerikat des Piaristenordens in Maria Treu, um an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Heiligenkreuz Theologie zu studieren. 2015 legte er in Maria Treu die Ewige Profess ab und wurde dort 2016 als erster des Klerikats zum Diakon geweiht. Die Priesterweihe folgte am 26. 8. 2017 in seiner Heimat Südindien. Derzeit studiert er Religionspädagogik an KPH St. Pölten.

*) Die Kollekte bei dieser Messe kommt zur Gänze dem dringend notwendigen Ausbau des Seminars der Piaristen in Indien zugute – dort hat der Orden viele Berufungen.

*) Parallel zur Messe findet ein Kinderwortgottesdienst in der Kapelle statt.

*) Nach der 9:30 Messe gibt es noch einen EZA-Markt am Kirchenplatz (bei Schlechtwetter im Gang des Kollegiumgebäudes Wiedner Hauptstraße 82).

Mo, 23. 10. 2017, 20 Uhr Treffen des AK Öffentlichkeitsarbeit von St. Thekla

Di, 24. 10. 2017, 15 Uhr: Erster Seniorenklub nach der Sommerpause im Pfarrsaal von St. Thekla. Wir werden mit alten Schlagern und Wiener Liedern Wiedersehen feiern.  Unser Gast: Akkordeonspieler Gustav Fürst

17 Uhr Treffen des Gemeinde-Leitungs-Teams St. Thekla

17:30 Erste Ministrantentenstunde in der Sakristei

Mi, 25. – So 29. 10. 2017: Herbstlager unserer Jungschar St. Thekla in Sallingstadt

Do, 26. 10. 2017m Nationalfeiertag; Messe um 8 Uhr (neuer Termin). KEINE Abendmesse!

Fr, 27. 10. 2017, 15 Uhr Messe im Pensionistenwohnhaus Wieden

 

Wieden-Paulaner:

… keine besondere Informationen!

 

 Hier die Fürbitten für diesen Sonntag:

2017_10_22_Fürbitten_29_-So-im-Jk_A

Ich wünsche Euch weiterhin einen guten Herbst – und (wenn sie anstehen) erholsame Herbstferien!

Euer

Pfarrer Gerald