Hilfe – Krisen – Notfälle

Seelsorge

Unsere Pfarre ist fast immer innerhalb kurzer Zeit erreichbar. Bitte rufen Sie Tel: 01 / 505 50 60 – falls sich niemand melden sollte, hinterlassen Sie bitte Name & Tel-Nr. und wir rufen innerhalb kurzer Zeit zurück!

eMail: Pfarre@zurFrohenBotschaft.at

Direkt-Kontakt zu unseren Seelsorger/innen
Siehe auch: Kontakt und Telefonklappen.

Telefonseelsorge & Priesternotruf  Tel: 142

Caritas-Sprechstunde

Caritas-Wien

Online-Beratung für Ehrenamtliche 

Trauer – Todesfall – Begräbnis

Das Schwerste, was das Leben uns abverlangen kann, ist der Abschied von einem geliebten Menschen, der uns für immer verlassen hat. Schmerz, Trauer und Ohnmacht überfällt uns.

Es gibt keinen Weg für uns, der daran vorbeiführt. Wir müssen diese Gefühle annehmen, dem Schmerz Raum geben und der Trauer Zeit lassen. Vielleicht haben wir Sehnsucht nach Menschen, die uns Nähe schenken und vielleicht haben wir Sehnsucht nach einem Gott, der uns zugesagt hat, dass er stärker ist als der Tod.

Behutsam möchten wir Ihnen unsere Anteilnahme ausdrücken und unsere Hilfe anbieten.

Wir, das sind unserer Seelsorger/innen, sind gerne für Gespräch, Hilfe – und letztlich auch die Leitung der Begräbnis-Gottesdienste bereit. Sie erreichen uns HIER

Wenn Sie ein Gespräch suchen, rufen Sie bitte unser Pfarrbüro an. Sie können aber auch gerne selbst mit einem oder einer aus unserem Team Kontakt aufnehmen.

Im Vorbereiten und Gestalten des Begräbnisses ist uns auf jeden Fall ein Gespräch mit den Angehörigen sehr wichtig, Deshalb wollen auch wir, soweit es uns möglich ist, den Kontakt suchen.

Weiters haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr mit dem Notrufdienst der Telefonseelsorge der kath. und evang. Kirche, Tel: 142 Kontakt aufzunehmen.

Was ist anlässlich eines Todesfalles zu veranlassen?

Viele Infos dazu finden Sie HIER 

Wussten Sie schon,…

… dass Wünsche gerne berücksichtigt werden, wenn von den Angehörigen eines Verstorbenen jemand bestimmter gewünscht wird, die/der ein Begräbnis leiten soll – nur bitte: Sagen Sie uns das auch!

… dass es höchst willkommen ist, wenn Angehörige die Feierlichkeiten mitgestalten – ein eigenes Heft mit Bibelstellen oder Texten zur Auswahl etc. liegt im Pfarr-Büro auf (findet sich auch auf der Pfarrhomepage unter „Sakramente etc.“

… dass unsere Begräbnisleitenden im Regelfall mit den Angehörigen vor dem Gottesdienst um ein Gespräch bitten: zu Hause, in der Pfarre, ggf. auch nur Telefonisch – zumeist entstehen hier wirklich schöne und tiefe Gespräche!

… dass immer wieder auch über die bekannten „Seelenmessen“ hinaus für Verstorbene eigene Gebetsabende (im größeren Kreis der Pfarrgemeinde, im klein(st)en Familienkreis oder auch anders) gefeiert werden – es hilft, mit der Traurigkeit weiterzukommen, miteinander zu tragen und sinnvoll die Zeit zwischen Tod und Begräbnis zu gestalten – fragen Sie doch im Bedarfsfall nach.

Viele Infos rund um das kirchliche Begräbnis finden Sie HIER!

Pfarrbüro

%d Bloggern gefällt das: