Alle Beiträge von stefan

message4me 4/2018: Weihnachten

Weihnachten, Weihesakrament, „zuerst brav?“ sind nur einige der Themen im neuen message4me (=Botschaft für mich), das in diesen Tagen in unserem Pfarrgebiet an alle Haushalte verteilt wird.
Lesen Sie HIER.

Leider ist den Zustellern der Zutritt nicht zu allen Häusern möglich (z.B. durch defekte Schließanlagen),  wir ersuchen Sie daher, uns zu informieren, wenn Sie die Zeitung bis Sonntag (25.11.) nicht erhalten haben: Pfarre@zurFrohenBotschaft.at

Gedenken am 8.11.2018

Anlässlich der 80. Wiederkehr der Reichspogromnacht läuft bei uns die Initiative Gedenken 4.5:

Vergangenen Donnerstag kam sie mit etwa 200 Mit-Gedenkenden zum Höhepunkt, als am Ort des für den 4. + 5. Bezirk zuständigen und in dieser Nacht niedergebrannten „Kaiser-Franz-Joseph-Regierungsjubiläums-Tempel“ eine bewegende Gedenkfeier stattfand; in allen unseren Kirchen brennt eine kleine Gedenkkerze daraus. Besonders bewegend neben den Reden der Bezirksvorsteherinnen und der Gedenkworte war das Totengebet des Kantors unserer jüdischen Gemeinde Wien;
danke an Stefan Lorger-Rauwolf für die Initiative!

Einen ausführlicheren Bericht finden Sie in der Bezirkszeitung  unter
https://www.meinbezirk.at/margareten/c-lokales/gedenken-an-die-novemberpogrome_a3041631

Diese Woche: „Die virtuelle Rekonstruktion der  Synagoge in der Siebenbrunnengasse 1a“ am Di, 13. 11. 2018 um 19 Uhr in der VHS Polycollege, 5, Johannagasse 2. Anmeldung dazu HIER!
Alle Veranstaltungen finden sich unter Pfarre.zurFrohenBotschaft.at/Gedenken4.5

(Text: Gerald Gump, Fotos: S.Wallisch)

Beziehungsnachmittag für Paare, Sa 10.11.2019

Die richtige Balance zwischen dem „Wir“ und dem „Ich“ trägt ganz wesentlich zu einer glücklichen und erfüllenden Partnerschaft bei. Das Ausloten unterschiedlicher Bedürfnisse fällt aber mitunter nicht leicht. Der Nachmittag für Ehe-/Paare „Geben und Nehmen –  Kompromisse in der Beziehung“ möchte diesem Thema auf den Grund gehen.

Beziehungsnachmittag Plakat

 

Pfarrklausur 2018 (12.-14.10.2018)

Wir nehmen unsere Grundlinie neu in den Blick!

3-tägige Klausurtagung der leitenden Pfarr-Gremien in Mold: Fr 12. – So, 14.10.2018,

das sind konkret 50 Personen aus

Pfarrgemeinderat (PGR),
Gemeindeausschuss St. Elisabeth (GA-Eli),
Gemeindeausschuss St. Florian (GA-Flo),
Gemeindeausschuss St. Thekla (GA-Thek),
Gemeindeausschuss Wieden-Paulaner (GA-Wied),
Vermögensverwaltungsrat (VVR), sowie Pastor-Team

Nach bald 2 Jahren gemeinsamen Weges als „Pfarre zur Frohen Botschaft, unserer Pfarre in mehreren Gemeinden“ war es an der Zeit, das vielfältig Geschehene anzusehen und mit einer ersten Zwischenbilanz eine klare Grundlinie neu zu justieren:

Die Umstellung ist geschehen, die Organisation läuft, die Abläufe sind eingespielt – mittlerweile haben wohl alle spüren und erleben können, dass das größere Miteinander uns nichts wegnimmt, sondern neue Möglichkeiten eröffnet…

Der erste (Freitag-)Abend war dem Einsteigen mit einem ausführlichen Bibelgespräch zu Lk 4,16-21, der „Regierungserklärung“ / der Vision Jesu gewidmet. Dann kam das für die Pfarr-Klausuren so Wesentliche: Das gemeinsame Plaudern, Feiern, Austauschen und einander noch mehr Kennenlernen.

Am Samstag wurden die vielfältigen Initiativen präsentiert, die sich im Laufe der letzten Monate im größeren Miteinander entwickelt haben (siehe Plakate/Fotos):

*) Missionskurs + Gott.Pop

*) Bukal-Sommer-School

*) Schöpfungsverantwortung

*) Pastoralkonzept

*) 3 x Pfarrwallfahrt

*) Israel-/Romreise

*) T-Shirts/Schürzen

*) Kriterien wachsender Gemeinden

*) Kommunikation: gemeinsame Homepage, FroBo live

*) creation 4.5

*) Sinusstudie

*) Schwerpunkt Bibel (Bibelwanderung, Bibel teilen, …)

*) 5 Gemeindeschwerpunkte

*) Glaubensabende

*) Briefaktionen (Geburtstags-Briefe Senioren/Kinder, Neugetaufte, Schulanfänger/innen, Begrüßung,…)

*) Zeitung message4me

*) Wärmestube

*) gemeinsame Feste (Start, Fronleichnam, Pfarrfest, Advent-Spaziergänge)

*) Vanakkam als Pfarrprojekt

*) Le+O vor

*) die messe

*) … neben allem Alltags-Leben/-Bemühen/-Sorgen!

Die allgemeine Reaktion: Beeindruckend, was da alles durch so viele geschehen ist – manchen blieb sprichwörtlich „der Mund offen“! Unser Klausurbegleiter, der neue Wiener Pastoralamtsleiter Markus Beranek, sprach aus, was viele spürten: Es ist kräftig viel in diesen Zeiten des größeren Miteinanders gewachsen!

Aus diesem Hintergrund wurde das Programm in Absprache von PLT und Klausurbegleiter leicht geändert: Bei all dem vielen, was schon durch die Jahre besprochen und angegangen/durchgeführt ist, ziehen wir vor, was für später gedacht war: Neues Fokussieren unserer gemeinsamen Vision als Pfarre – Konkretisieren unserer gemeinsamen Grundlinie.

Anknüpfend an und basierend auf den intensiven Überlegungen durch die letzten Monate gingen wir daran, all das Lebende unserer gemeinsamen Pfarre in einer gemeinsamen Vision / einem Slogan für unsere gemeinsame Pfarre zu verdichten. Da gab es ganz konkrete Vorschläge und Bilder, die in den nächsten Woche im Zusammenspiel von PLT und PGR/GAs konkretisiert werden; ein wichtiger Punkt ist uns dazu, vielfältige Anregungen von ganz „außenstehenden Menschen“ einzuholen, was wir für den verbleibenden Oktober vor haben.

Der Samstag Abend klang mit verschiedenen Angeboten von „Inspirationen“ (vielfältige Angebote in Gruppen), einem Abschlussgebet, sowie einem gemütlichen Ausklang bis spät in die Nach aus.

Der Sonntag war nach dem gewohnten Morgengebet einem Info-Block von Markus Beranek gewidmet: „Wesentliche Ansatzpunkte für Kirchenentwicklung“:

(von Projektreisen in die Philippinen – gemeinsam mit Pfr. Gerald,  London, Baltimore);

Was sind die zentralen Ansatzpunkte – wenn sie gut behandelt werden, dann hat Kirche große Chancen zu wachsen (in die Tiefe, in die Breite – konkrete Pfarren, die diesen Weg wählen, müssen ihre Kirchen ausbauen…)

1) Vision:

Biblisches Buch der Sprichwörter 29:18: „Ohne Vision verkommt das Volk!“

Es zeigt sich: Wenn Gemeinden/Pfarren mit einem konkreten Slogan, einem Bild, einem Grundsatzprogramm kurz beschreiben können, hilft das ganz zentral, die Kräfte gut zu bündeln, neues Aufblühen zu ermöglichen – Lust am gemeinsamen Gestalten zu generieren.

2) Sonntags-Feier:

Zentrale Bedeutung hat eine gute Sonntagskultur: intensive Willkommenskultur (Begrüßungs-Teams, Ausrichtung auf die, die neu sind, …), intensiv überlegte Gestaltung der Gottesdienste, formale/inhaltliche Ausrichtung an denen „die heute zum ersten Mal da sind“!

3) Kleine christliche Gruppen:

… vgl. dem, was sich bei uns seit Jahrzehnten in Familienrunden, Bibelgruppen etc. tut. Es zeigt sich: Für die Zukunft von Kirche braucht es als Grundmuster kleine Gemeinschaften, die Glauben und Leben teilen!

4) Hilfen zum Einstieg in die Gemeinschaft der Glaubenden:

  1. B. *) Gottesdienst-Antworten im Gottesdiensten projezieren

*) Alphakurs oder ähnliche Angebote für niederschwellige Einstiegsmöglichkeiten

*) offene Kirche, die einladend ist

… usw.

In der offiziellen PGR-Sitzung (zur Verdichtung und Sicherung der Ergebnisse) wurden u. a. folgende Absprachen getroffen:

*) Unser gemeinsames Profil als “Pfarre zur Frohen Botschaft” umfasst die Bereiche

                        1) Glaubensvertiefung-Bibel-Liturgie,

                        2) Sorge um Arme-Diakonie-Caritas

sowie das immer wieder neu offen Werden für Neue;

fußend in den 4 Pfarrgemeinden, die die Bereiche “Communio”,

sowie alltägliche Glaubensverkündigung abecken.

⇒ Das PLT wird beaufragt, diese Überlegungen (samt Unterpunkten/Konkretisierungen) auszuformulieren.

*) Pfarr-Slogan: Der PGR beauftragt das PLT, einen “Pfarr-Slogan” anhand der erarbeiteten Vorschläge (in ihrer Gewichtung, samt Zusatz-Anmerkungen) zu definieren; dazu werden folgende Grundlinien erarbeitet:

*) Das PLT erarbeitet einen Entwurf und erstellt die End-Formulierung.

*) Der PGR ist die zu beachtende “Echo-Gruppe”

*) Das PLT sorgt für bzw. berücksichtigt dafür die Rückmeldungen der 4 GAs,
sowie kirchenferner Menschen

*) Ziel ist keine komplizierte Kompromiss-Formel, sondern ein griffiger Satz/Slogan!

*) Einholen von “Außenwahrnehmung”: Alle heute Anwesende sind gebeten, einige bewusst sehr außenstehende Personen in ein Gespräch zu bitten, um Außenwahrnumungen einzubringen.

Weitere Themen:
Veranstaltungs-Reihe Gedenken 4.5
Beauftragung von Matthias Kossmann, den Kurs zur Leitung von Wort-Gottes-Feiern zu besuchen
u. a. m.

 

 

„Es wird eine große Herausforderung sein, dass wir – wie ja auch geplant – nicht mit einer Liste von neuen Projekten nach Hause kommen, sondern ‚nur‘ mit einer beginnenden und schon konkret werdenden Liste von Visionen für unsere Pfarre“, erzählt Pfarrer Gerald zufrieden. „Doch es passt genau: Es braucht in unserer jetzigen Situation nicht neue Arbeitsbereiche, sondern ein gutes Fokussieren dessen, was wir gemeinsam in gut abgestimmter Linie angehen wollen!“

Daran gilt es jetzt weiter zu arbeiten…

 

50 Jahre Priester * Wieden-Paulaner feiert Msgr. Franz Wilfinger

Ein halbes Jahrhundert im Dienst der Kirche und der Gemeinde:
Am 24.Juni 2018 feierte Msgr. Wilfinger im Kreis seiner Gemeinde sein 50-jähriges Priesterjubiläum.

Tomislav Josipovic hat die Feier in Bildern festgehalten: HIER

Für Kurzentschlossene: heute „Gott.Pop“

das etwas andere Wohnzimmer-Livekonzert
Heute Donnerstag, 19.4.2018, 20:00, Eintritt frei
(open doors ab 19:30)

In gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre ein Livekonzert erleben mit Songs zu großen Fragen des Lebens und der Möglichkeit, mit anderen über alle Fragen ins Gespräch zu kommen, die man schon immer mal über Gott, den Glauben und die Welt stellen wollte.

Komm vorbei und bring deine Fragen und deine Freunde mit!
Wir freuen uns auf dich!

Kar- und Ostertage mit der Gemeinschaft Emmanuel

Wie schon in den beiden letzten Jahren bietet auch heuer die Gemeinschaft Emmanuel wieder an, die Tage von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu intensiv und in Gemeinschaft zu feiern;
Ort: Pfarre zur Frohen Botschaft, St. Florian, 1050, Wiedner Hauptstr. 97
Handzettel mit näheren Informationen liegen in allen Kirchen auf.
Gerne ist es auch möglich, nur an einzelnen Programmpunkten teilzunehmen.

Gründonnerstag:
18:45 Uhr: kurze Einführung in die Abendmahlfeier durch Kaplan Martin
19 Uhr: Feier vom letzten Abendmahl, anschl. gestaltete Ölbergwache

 Karfreitag:
8 Uhr: Morgenlob/Laudes; 12.30 Uhr: Mittagsgebet/Sext; 14.30 Uhr: Kreuzweg
17 Uhr: Impuls zum Karfreitag; 19 Uhr: Karfreitagsliturgie

 Karsamstag
9:30 Uhr: Morgenlob/Laudes; 10 Uhr: Impuls zum Karsamstag; 14 Uhr: Rosenkranz
17 Uhr: Impuls zur Osternacht; 20 Uhr: Osternachtsfeier

 Ostersonntag: 11 Uhr Fröhliches Osterlob mit Liedern und freiem Gebet

75. Geburtstag von Pfarrvikar Franz Wilfinger (11.3.2018)

Monsignore Franz Wilfinger feierte am Sonntag, 11.3.2018 im Kreis seiner Pfarrgemeinde und mit zahlreichen Festgästen seinen 75. Geburtstag. Die Festredner konnten den Jubilar durchaus auch zum Lachen bringen.
Bei der anschließenden Agape gratulierten die „Gemeindeschäfchen“ ihrem Hirten.

Alle Fotos von Tomislav JOSIPOVIC finden Sie HIER

message4me: Nr.1/2018 bereits verteilt.

Auch heuer wieder wird message4me Sie mit Nachrichten und Informationen aus unserer „Pfarre zur Frohen Botschaft“ und aus der katholischen Kirche allgemein versorgen.

Die Nummer 1/2018 sollte mittlerweile unterwegs an alle Haushalte unseres Pfarrgebietes sein.
Die elektronische Ausgabe finden Sie jedenfalls  HIER.

FroBo live vom 3.Fasten-Sonntag (4.3.2018)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Mit dem neuen „FroBo livedürfen wir die 3. Woche der „Heiligen 40 Tage“ eröffnen. Und da ein besonders provokantes Evangelium: Der Herr des Friedens, der uns auf Liebe & Miteinander verpflichtet, tritt uns mit der „Tempelreinigung“ vor Augen.
Es zeigt sich: Das oft gemalte „liebliche“ Bild Jesu hat mit seiner Wirklichkeit herzlich wenig zu tun.
Jesus zeigt sich als der, der den Tempel säubert, seiner Kirche = uns mächtig etwas „herunterräumt“. Es öffnet sich das Bild eines Gottes, der nicht auf Umkehr oder Besserung unsererseits wartet, sondern seinerseits beginnt, uns zu reinigen, zum Leben zu führen, zu „wandeln“…!

Gottesdienst-Zählung: 2 x im Jahr werden in ganz Österreich die Gottesdienst-Mitfeiernden gezählt – zuletzt vergangenen Sonntag. In unserer Pfarre zur Frohen Botschaft haben bei unseren 14 Pfarr-Gemeinde-Messen und 13 Messen in anderen Kirchen/Gemeinden (nicht gezählt: nicht-öffentlich-zugänglich Messen) 1.593 Menschen (vergangener Christkönigssonntag: 1.978) die Sonntagsmesse mitgefeiert (Vergleich: Im Gebiet unserer Pfarre wohnen ca. 16.660 Katholik/inn/en). Die Sonntagsmesse ist nach wie vor die „größte, regelmäßige Veranstaltung“ in Österreich (wohl auch im Gebiet unserer Pfarre).

Aktion Polo-Shirts mit Pfarr-Embleme: Wir mussten die Aktion kurzfristig stoppen,  da die Muster nicht Fair-Trade-lizenziert sind. Weitere Infos kommen, sobald alle offenen Fragen geklärt sind.

Fasten im Alltag: ein Weg zur Mitte – ein Weg zum „Leben“
es ist eine jener alten, religiösen Praktiken, die gerade in unseren Tagen eine ungeahnte Neubelebung erfährt – oft auch in ganz säkularen Lebensbereichen. Willkommen, dies eingebettet in die jahrhundertelangen Erfahrungen unserer Kirche mitzuerleben; herzliche Einladung zu einer gemeinsamen Intensiv-Fastenwoche mitten im Alltag!

Zeit: So, 18. 3.: Entlastungstag (leichte Kost);
Mo, 19. – Sa, 24. 3.: Fastentage (keine feste Nahrung, viel Trinken, tägliche Einladung zu Gruppentreffen um 18 Uhr);
Sa, 24. – So, 25. 3.: Aufbautage (leichte Kost).
Es kann eine Zeit sein, in der wir (ohne Hunger!) auf sehr gesunde Weise mit uns selbst stark und völlig neu in Berührung kommen, für Leib und Seele sensibel werden, Freiheit erlebbar und ein Gefühl des Wohlbefindens vorherrschend wird – eben „Leben in Fülle“!

Unverbindliches Informations- & Koordinationstreffen: Do, 8. 3. 2018, 18 Uhr im Pfarrheim St. Elisabeth
Infos & Anmeldung: Pfarrer Gerald – Tel: 01 / 505 50 60;
        eMail: Gerald.Gump@zurFrohenBotschaft.at

Fr, 9. 3. 2018, 19:30 Uhr: 3. Gemeinsamer Glaubensabend der Reihe „Christ-Sein in Alltag und Beruf?!: Bekannte Menschen, die in vielfältigen, säkularen Bereichen arbeiten, erzählen sehr persönlich, wie sie ihr Christ/in-Sein dort zu leben versuchen – und regen uns zum Glaubensgespräch an!

Diesmal: Univ. Prof. DDr. Johannes Huber, Mediziner, Vorsitzender der Österr. Bioethik-Kommission in St. Florian (1050 Wien, Wiedner Hauptstraße 97).  

Programm: 18:45 Uhr Einladung zur Kreuzwegandacht in der Floriani-Kirche
         19:30 Uhr: *) Gebet
*) Impulsreferat des Gastes
*) Glaubensgespräch in Kleingruppen
*) Austausch im Plenum
*) Abschlussgebet
*) gemütlicher Ausklang

Ad Kreuzweg davor: Er wird von Martin Roland mit mittelalterlichen Texten und Bildern gestaltet, die die Brutalität des Geschehens und die Empfindungen der Akteure und Akteurinnen auch für uns Menschen des 21. Jahrhunderts erlebbar machen.
Näheres HIER!

Für alle zugänglich: Sa, 10. 3. 2018, 15:30 Uhr: Krankengottesdienst mit Krankensalbung in der St.-Elisabeth-Kirche; anschl. Jause im Pfarrsaal

Blick voraus: Kar- und Ostertage mit der Gemeinschaft Emmanuel in der Pfarre zur Frohen Botschaft: Wie schon in den beiden letzten Jahren bietet auch heuer die Gemeinschaft Emmanuel wieder an, die Tage von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu intensiv und in Gemeinschaft zu feiern. Alles Nähere dazu findet sich in der Beilage „Ostertage in Wien 2018“; Handzettel mit näheren Informationen liegen in allen Kirchen auf. Info auch HIER.

Diverse Infos:
Di, 6. 3. 2018, 19:15 Uhr: Sitzung unseres Pfarrgemeinderates – diesmal im Florianisaal; Schwerpunktthema: Caritas (in unseren 4 Pfarrgemeinden und in der gemeinsamen Pfarre)

Dieser Tage werden aus unserer Pfarre 4 Personen getauft:
D
o, 1. 3. 2018: Ferdinand Hartmann (in Batschuns)
Sa, 3. 3. 2018: Adrian Neuwald & Ella Ladstätter (in St. Thekla)
Johann Kühne (in Schönbrunn)
wir wünschen Gottes Segen für den weiteren Weg – und: Willkommen!

Und – neben diesen „Geburtstagen für die Ewigkeit“ gibt es auch einen „irdischen“: Gaby Buresch (PGR-Mitglied, Chefredakteurin message4me) hat Sa, 3. 3. Geburtstag: Herzliche Gratulation und alles Gute für’s neue Lebensjahr!

Mitte/Ende dieser Woche wird die neue Ausgabe unserer Pfarrzeitung message4me an alle 32.900 Haushalte im Gebiet unserer Pfarre verteilt – und liegt ab nächstem Sonntag auch in unseren Kirchen auf.

Hier auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:
So, 4. 3. 2018, 9 Uhr: Messe mit anschl. Segnung der Familien
               16 Uhr: Konzert mit dem „Ensemble Austrian Brass Consort“, Kirche;

Mo, 5. 3. 2018, 19:30 Uhr: Männerrunde im Gruppenraum (Pfarrhaus)

Do, 8. 3. 2018, 15 Uhr: Treffpunkt St. Elisabeth im Pfarrsaal; Krimi-Lesung mit Helga Enging-Deniz

18 Uhr: Info-Treffen Fasten im Alltag“ im Pfarrhaus – Näheres: siehe oben!

Fr, 9. 3. 2018, 18 Uhr: Seelenmesse für + Gerhard Pedal

Sa, 10. 3. 2018, 15:30 Uhr: Krankengottesdienst mit Krankensalbung in unserer St.-Elisabeth-Kirche; anschl. Jause im Pfarrsaal
deshalb kein Rosenkranz und keine Vorabendmesse!!

So, 11. 3. 2018, 9 Uhr: Messe mit Tauferneuerung der Erstkommunions-Kinder

Vorausblick: Sa, 17. 3. 2018, 15 Uhr: Tauf-Erinnerungsfest für die in den letzten Monaten Getauften in Kirche und Pfarrsaal

St. Florian:
Ein großartiges Wochenende verbrachten Fr, 23. – So, 25. 2. 2018 unsere Firmlinge: In toller Stimmung ging es um vielerlei Grundfragen des Firm-Sakramentes. Und:  jetzt geht‘s wieder mit den wöchentlichen Firm-Stunden (begleitet von PAss Evi & Ludwig & Laurenz) weiter… Firmung ist am So, 27. 5. 2018 im Rahmen der 9:30-Uhr-Messe.

 Beim Gemeindeausschuss (GA-Flo) am Mittwoch ging es u. a. um die Altarraum-Gestaltung: 4 Versionen wurden in den letzten Wochen in der 9:30-Uhr-Messe „ausprobiert“, sowie von unserer Pfarrgemeinde breit diskutiert, kommentiert und an den GA rückgemeldet. Sehr eindeutig fand die dzt. Aufstell-Form die größte Zustimmung (danke an Hedwig Milchram, die Leiterin unseres Arbeitskreises Liturgie, für alle Aufarbeitung!). Diese Gestaltung werden wir auf Weiteres lassen. Nächstes Thema: Wie (Farbe/Form/Material – oder den dzt. so/verändert belassen?) sollen Altar & Ambo sein? Im kleinen Team (Pfarrer Gerald, Birgit Hager, Nadja Henrich – Anregungen bitte dorthin!) werden Ideen zusammengetragen und dann erneut unsere Pfarrgemeinde befragt.

            So manches in unseren Pfarr-Räumlichkeiten soll nach und nach neu gestaltet/renoviert/verbessert werden. Für den Florianisaal gibt’s eine eigene Projektgruppe (Koo: Peter Tschulik), für die anderen Räume wurden Ideen gesammelt; diese werden im Pfarr-Leitungs-Team (PLT-Flo) weiter bearbeitet.

            Am Sa, 16. 6. 2018: Gemeinsamer Ball vom Heart-Chor und der Pfarrgemeinde St. Florian: Schon jetzt ein herzliches Willkommen (nicht nur an Paare).

Und wie geht’s weiter?!

So, 4. 3. 2018, 9.30 Uhr: Familien- und Ministranten-Messe; Babsi Trobej, die alles organisiert, schreibt dazu: „Minis mag man eben“ – bei dieser Messe wollen wir sie besonders in die Aufmerksamkeit der Gemeinde rücken. Ich würde mich freuen, wenn Du kommst und mitfeierst…!“
anschließend: Willkommen zum gemeinsamen Fastenessen!

Mi, 7. 3. 2018, 19 Uhr: Florianitreff (völlig offenes Treffen für alle, die Lust dazu haben: zum Plaudern, Essen, Trinken, Erzählen, …) im SOKRATES, Wiedner Hauptstraße 60b. Anmeldung bitte bei Elisabeth Sponner (Elisabeth.Sponner@zurFrohenBotschaft.at).

Fr, 9. 3. 2018: 18.45 Uhr: Kreuzweg (Infos HIER) in unserer Floriani-Kirche.

19:30 Uhr: 3. Glaubensabend unserer Pfarre – diesmal bei uns (Florianisaal) mit Prof. DDr. Johannes Huber; Näheres: siehe oben!

Sa, 10. 3. 2018, 14:30/15 – 17:30 Uhr: Familien-Nachmittag im Florianisaal; Anmeldung noch möglich. Info-Flyer HIER

 

St. Thekla:

Vergangenen Samstag hat Hannes Merbaul (dzt. auch Zivildiener in unserer Pfarre) den Kurs für Kommunionspendung „während der Eucharistie“ gemacht und wurde vom Bischof dazu beauftragt. Danke für Deine Bereitschaft und Deinen Einsatz!

So, 4. 3. 2018: 3. Sonntag der Vorbereitungszeit auf Ostern
Angehängt an unsere 40-Tage-Leitlinie „Christ sein, Hoffnung in der Welt?“ steht der 3. Sonntag der Vorbereitungszeit auf Ostern im Zeichen des Evangeliums Joh 2,13-25:   „Reinen Tisch machen“. Jesus vertreibt die Händler aus dem Tempel. Wir Christen können schauen, dass wir in unserer Gottesbeziehung Platz schaffen für das Wesentliche. Wir können sie aber auch vom „Weltlichen“ überdeckt lassen. Ob dann unsere Begeisterung für andere spürbar bleibt?                              9:30 Uhr: Kinderwortgottesdienst in der Kapelle

Mo, 5. 3. 2018, 16:30 Uhr: Sitzung des Gemeinde-Leitungs-Teams (GLT-Thek)

Noch bis Mo, 5. 3. 2018 ist die Möglichkeit zur Anmeldung für unser Fastensuppenessen am So, 11. 3. 2018. 4 köstliche Suppenspezialitäten stehen zur Wahl. Anmeldezettel liegen in der Kirche auf.

Di, 6. 3. 2018, 10 Uhr Messe (nicht nur) für Pensionist/innen

Mi, 7. 3. 2018, 18 Uhr: „Wer von euch ohne Sünde ist …“ (Joh 8, 7)
Musikalische Meditation in der Vorbereitungszeit auf Ostern mit P. Pius (Meditation), dem Kirchenchor St. Thekla (Leitung: Haiko Grüner) und Silva Manfrè (Orgel) – Werke von Jacobus Gallus, Felix Mendelssohn Bartholdy u. a.

Fr, 9. 3. 2018, 15 Uhr: Messe im Pensionistenwohnhaus Wieden

18:30 Uhr: Kreuzwegandacht – KEINE Abendmesse

So, 11. 3. 2018: 4. Sonntag der Vorbereitungszeit auf Ostern
           Sammlung für die Aktion Familienfasttag (Opferstock)
           11:30–12:15 Uhr: Fastensuppenessen im Gemeindezentrum

Wieden-Paulaner:
So, 11. 3. 2018, 9:30 Uhr: Festgottesdienst zum 75. Geburtstag von Pfarrvikar Msgr. Franz Wilfinger in der Paulanerkirche – herzlich Willkommen an alle!

Mo, 12. 3. 2018, 16 Uhr: 1. Teil unseres neuen Fahrrad-Kurses (Theorie) – Ort: Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner (hinten im Hof); vielleicht gibt es so manche, die gerne ihre theoretischen Radkenntnisse (StVO etc.) auffrischen wollen?!
Der 2. Teil (Praxis) wird dann bei wärmeren Wetter im Verkehrsgarten der Polizei im Prater stattfinden, eventuell mit anschließendem kleinen Ausflug. Termin folgt!

Am Fr, 9. 3. hat Matthias Honek (GA-Mitglied) Geburtstag: Gottes Segen für’s neue Lebensjahr!

andere Kirchen / Gemeinden / Rektorate:

Klarissen / Gartengasse:
Jeden Fastensonntag 8 Uhr Beichtgelegenheit; 8:30 Uhr: Kreuzwegandacht;
9 Uhr: Hl. Messe

 Ich wünsche Euch gute, weitere Tage der „Heiligen Zeit der Bereitung“!

Euer
Pfarrer Gerald

Der „FroBo liveist das wöchentliche Kommunikationsorgan der Pfarre zur Frohen Botschaft, das vor dem jeweiligen Sonntag als Newsletter an Interessierte verschickt, auf der Pfarrhomepage publiziert und in unseren 4 pfarrlichen Kirchen aufgehängt wird.

Da er sehr viele Informationen enthält, die nicht gleichermaßen interessant/relevant für alle Leser/innen sind, ist der Newslettern mit Überschriften und Farbcodes versehen:
                orange = betrifft Gesamtpfarre zur Frohen Botschaft (kurz: PfzFB)
               grün = betrifft Pfarrgemeinde St. Elisabeth (kurz: Eli)
               rot = betrifft Pfarrgemeinde St. Florian (kurz Flo)
               hellblau = betrifft Pfarrgemeinde St. Thekla (kurz Thek)
               violett = betrifft Pfarrgemeinde Wieden Paulaner (kurz: Wied)
so gekennzeichnet, dass man sehr schnell das für sich selbst Interessante findet. Dennoch die herzliche Einladung, immer wieder auch über „die eigenen Bereiche hinaus“ zu lesen.
Die Grundlinie der Information ist: Wer den FroBo live liest, hat alle wesentlichen Infos der Pfarre, sowie der 4 Pfarrgemeinden!