Gedenken4.5

In der Nacht vom 9. auf den 10. November jährt sich die sogenannte „Reichspogromnacht“ zum 80. Mal. Unzählige Synagogen wurden in diesen Novembertagen des Jahres 1938 zerstört. Mit den Novemberpogromen begann die systematische Verfolgung, Enteignung und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung zur Zeit des Nationalsozialismus. Auch der sogenannte „Kaiser-Franz-Joseph-Regierungsjubiläums-Tempel“ in der Siebenbrunnengasse, an der Grenze vom 4. und 5. Bezirk, die wurde niedergebrannt.

Unter dem Motto„ Niemals vergessen“ finden im Herbst des heurigen Jahres zahlreiche Veranstaltungen statt, getragen von den Bezirksvorstehungen Wieden und Margareten, den Franziskanerinnen von der christlichen Liebe (Hartmannschwestern), dem Restituta-Forum, der Pfarre zur Frohen Botschaft, der Pfarre Auferstehung Christi, der Pfarre St. Josef/Margareten, der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Wien-Gumpendorf, dem Bezirksmuseum Wieden, dem Kulturverein Wieden und der VHS polycollege Margareten.

Dabei soll nicht nur den Opfern der Shoa gedacht werden, sondern auch an Personen, die unter Lebensgefahr und mit Einsatz ihres Lebens Widerstand leisteten.

Die Verantwortlichen laden alle recht herzlich ein und freuen sich über einen regen Besuch der Veranstaltungen.

Veranstaltung Datum Ort Beschreibung
Ausstellung:

Ich bin also nun ein anderer

12.9.2018-15.11.2018 Bezirksmuseum Wieden, 1040, Klagbaumgasse 4
Buchpräsentation – Jüdisches Margareten 18.10.2018, 19 Uhr Bezirksmuseum, Amtshaus Margareten, 1050 Schönbrunner Straße 54 Die „Aktion Grüngasse“  Eine Institution zur Verwertung geraubten jüdischen Vermögens in Wien-Margareten

Drin Gabriele Anderl

Frauen*Gedenken in Margareten

Spaziergang mit anschließender Lesung

19.10.2018; 17.00-19.30 Uhr div. Orte, Treffpunkt: Siebenbrunnengasse 1A; Lesung: Bücherei Margareten, 1050,  Pannaschgasse 6 Spaziergang mit anschließender Lesung

Petra Unger

Verjagt und Vergessen 2.Teil Alice Carmel und die Juden von Wiesmath

 

19.10.2018 19:30 Uhr Arena Bar, 1050,

Margaretenstraße 117,

Vier Beispiele nachbarschaftlicher Vertreibung
Gedenkmesse Sel. Maria Restituta Kafka

 

28.10.2018; 16:00 Uhr Hartmannkloster, 1050, Hartmanngasse 7-11
Dauerausstellung „Restituta – Glaube gegen NS-Gewalt“ 20.10.2018 14.-18. Uhr 28.10.2018; nach der Messe;                           10.11.2018 14.-18. Uhr Hartmannkloster, 1050, Hartmanngasse 7-11
„Verführte Jugend“ – Solo für eine Schauspielerin 29.10.2018 19:00 Uhr Festsaal, Amtshaus Wieden, 1040, Favoritenstraße 18
Gedenkfeier Kaiser-Franz-Joseph-Regierungsjubiläums-Tempel 8.11.2018  17:30 Uhr Siebenbrunnengasse 1a, 1050, am ehemaligen Ort der Synagoge
Stammbuch 1938 12.11.2018 19:00 Uhr Bezirksmuseum, Amtshaus Margareten, 1050, Schönbrunner Straße 54
Die virtuelle

Rekonstruktion der  Synagoge in der  Siebenbrunnengasse“

13.11.2018  19:00 Uhr VHS  Polycollege

1050, Johannagasse 2

Bob  Martens,

Herbert  Peter

(TU  Wien)

Verjagt und Vergessen 3.Teil Ruth Maier 16.11. 2018 19:30 Uhr Arena Bar, 1050,

Margaretenstraße 117,

Vier Beispiele nachbarschaftlicher Vertreibung
Filmmatinee „Stadt ohne Juden“ 18.11. 2018 11:00 Uhr Theater Akzent, 1040, Theresianumgasse 18,
Konzert: 1938 – No Return,

Exil ohne Wiederkehr

19.11. 2018 19:00 Uhr Festsaal, Amtshaus Wieden, 1040, Favoritenstraße 18 Konzert zum Gedenken an die Novemberpogrome
Musikalische Lesung der Theatergruppe Mimosen „Ich schwamm  nach dem Eiland der Freiheit hinaus“. 21.11. 2018 19 Uhr Festsaal, Amtshaus Wieden, 1040, Favoritenstraße 18
Lesung im Gedenken an Irene Harand 28.11.2018 19 Uhr Paulanerkirche, 1040,

Irene-Harand-Platz

Christliche Vorkämpferin gegen Nationalsozialismus und Antisemitismus
Verjagt und Vergessen 4. Teil Paul Robitschek, Weingut Robitschek in der Wachau 14.12.2018 19:30 Uhr Arena Bar, 1050,

Margaretenstraße 117,

Vier Beispiele nachbarschaftlicher Vertreibung

 Vergangene Events:

Veranstaltung Datum Ort Beschreibung
Konzert Lesung Ausstellung

Die Wiedner Familie Brandauer

18.9.2018, 19.00 Festsaal, Amtshaus Wieden, 1040, Favoritenstraße 18
Vortrag: Die jüdische Bevölkerung der Wieden – eine Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart 19.9.2018, 18.30 Uhr Bezirksmuseum Wieden, 1040, Klagbaumgasse 4 Reihe Wiedener Vorträge: Dr. Florian Wenninger
Verjagt und Vergessen-

Projektreihe zum Gedenkjahr

1.Teil Ernst F.Brod aus Erlauf

21.9. 2018 19:30 Arena Bar, 1050,

Margaretenstraße 117,

Vier Beispiele nachbarschaftlicher Vertreibung
Hanns Eisler: Zurück auf der Wieden – Didaktisches Konzert 26.9. 2018 18:00 Festsaal, Amtshaus Wieden, 1040, Favoritenstraße 18
Vortrag: Die Familie Rothschild, ihre Palais und der NS-Terror 3.10.2018, 18.30 Uhr Bezirksmuseum Wieden, 1040, Klagbaumgasse 4 Reihe Wiedener Vorträge:  Mag.a Sabine Lichtenberger:
Dr. Wanda Lanza Park – Feierliche Neubenennung 5.10.2018 16:30 Uhr Wilhelm-Neusser-Park, Leibenfrostgasse zwischen Phorusgasse und Ziegelofengasse
Vortrag und Buchpräsentation: Die Jahrhundertreise 10.10.2018, 18.30 Uhr Bezirksmuseum Wieden, 1040, Klagbaumgasse 4 Reihe Wiedener Vorträge: Dr. Eva Bauer
%d Bloggern gefällt das: